Unsere Hühner

Wir unterscheiden zwischen zwei Haltungsformen:

Die Freilandhaltung und die Bodenhaltung 

Den Unterschied dazu wir Ihnen erklären: 

Bodenhaltung

Auf unserem Geflügelhof Obermeier Frischeier leben 25% unserer Hühner in einer so genannten Bodenhaltung. In einer Bodenhaltung können sich die Hühner frei im gesamten Hühnerstall bewegen. Sie haben außerdem, bei uns die Möglichkeit auf Stangen zu fliegen und auf solchen zu sitzen und zu schlafen.Was ganz wichtig für Hühner ist, ist das sie genügend Scharraum haben um nach Herzenslust zu picken und zu scharren und um sich abreagieren zu können. Dazu stehet ihnen die gesamte Stallbodenfläche zur Verfügung die dick eingestreut ist. Auch versuchen wir mit Abwechslung durch, Picksteine und Sandbäder unsere Hühner zu beschäftigen. Zur Eiablage suchen die Tiere ein Legenest auf, dort legen sie meist in einer Gruppe von 5 – 10 Hühnern ihre Eier ab.

Der Stall wird jede Woche neu eingestreut

Wir machen den Stall nicht nur einmal im Jahr sauber, sondern jede Woche wird das verbrauchte Stroh und die Hühnerkotreste aus den Ställen entfernt. Dann frisches wohlriechendes Stroh, neu in den Hühnerstall eingestreut. Da sollten sie mal die Freude der Hühner sehen! Die Hüherställe haben zum größten Teil Tageslicht. Aber die Hühner können nicht nach draußen in’s Freie gehen.

Saubere Sache

Zur Verbesserung der Hygiene ist in allen Ställen, auch in der Bio- oder Freilandhaltung, ein Teil des Stallbodens oder der sogenannten Voliere mit Latten- oder Gitterrost überdeckt, unter denen Bänder angebracht sind. Das sieht zwar nicht so hübsch aus, ist aber notwendig, damit der Kot von den anderen Hühnern nicht aufgepickt oder in die Einstreu und Nester getragen wird. Der Stall und damit die Eier bleiben sauber und der Mist wird in einem zusätzlichen Lager so lange zwischengelagert, bis er als hochwertiger Dünger auf die Felder gebracht werden kann.

Da sich das Leben auf den Stangen und in den oberen Ebenen das Stalles abspielt, da dort Wasser und Futter zu finden sind, ist unten Platz für den „Hühner Sport“. Dieser heißt ausgiebig scharren und picken – dort geht die Post ab!

Eier aus Bodenhaltung erkennt ihr an der Ziffer „2“ am Anfang.

Freilandhaltung

Bei der Freilandhaltung (75% unserer Hühner) ist der Stall der selbe, hier besteht kein Unterschied zur Bodenhaltung. Aber die Hühner dürfen nach dem Eierlegen raus auf die Wiese oder ins Freiland! Zu dem haben alle Freilandhühner bei uns einen Wintergarten in dem sie bei extremer Witterung, Kälte, Regen oder Hitze gehen können und sich aufhalten können.

Tagesablauf Freilandhenne:

Das Leben eines Freilandhuhns sieht so aus: Morgens 3.30 Uhr wecken, durch die Hähne. Der Giggerl ist auch grundsätzlich wichtig, dass sich die Hühner glücklich fühlen, daher sind bei uns in jeder Herde ausreichend Hähne. Ab 4:00 Uhr brennt dann Licht. Jetzt sind die Hühner eifrig beim Frühstück. Nach dem ausführlichem Frühstück bereiten sich die darauf vor ihr Ei zu legen. Dazu brauchen sie ein kuscheliges ruhiges Örtchen, welches sie in der Nestanlage des Stalles finden! Ist das Ei dann gelegt, muss wieder eifrig gefressen werden um die Anlage für das nächste Ei zu bilden. Darum bleiben die Hühner bei Obermeier Frischeier nach dem Eierlegen noch etwas im Stall um sich ordentlich voll fressen zu können, sonst gibt es am nächsten Tag kein Ei! Sind die Hühner dann satt öffnen sich die Tore zum Wintergarten und die Hühner können in den Wintergarten gehen.
Der Grund warum die Hühner erst in den Wintergarten gehen, ist Stressreduktion, da sonst die langsamen Eierlegerinnen denken sie versäumen was und verlieren ihr Ei vielleicht im Wintergarten. Wir wollen ja nicht, das Stress entsteht… So ein Huhn ist nämlich schon extrem neugierig.

Aber so sehen die Hühner es geht noch nicht gleich los, und ihnen bleibt genug Zeit um in Ruhe ihr Ei zu legen. Wenn dann alle fertig sind mit Eier legen, öffnen sich auch die Tore ganz in´s Freie. Dann geht’s aber los, schnell ab nach draußen scheiß egal wie das Wetter ist. Ein bisschen muss jede raus. Nur bei extremer Kälte oder schrecklichem Regen lassen wir sie im Wintergarten! Abends brennt dann Licht im Wintergarten und die Hühner kommen automatisch zum Licht zurück ins sichere Zuhause. Dann schaltet das Licht im Wintergarten ab und es brennt nur noch im Stall und die Hühner folgen dem Licht zurück in den Stall! Als nächstes schaltet das Licht am Boden ab und die Hühner fliegen zum Schlafen auf die Stangen, wenn alle dann bettfertig sind schaltet das Licht komplett ab und am nächsten Tag um 3.30 Uhr beginnt das Spiel von Neuem!

Eier aus Freilandhaltung erkennt ihr an der Ziffer „1“ am Anfang.

Obermeier Frischeier - Hühner
Obermeier Frischeier Hühner

Ein Ei ist eines der 10 wertvollsten Lebensmittel

Ein Huhn legt ca. 290-310 Eier im Jahr und das ist schon ein Wunder der Natur! Wie wäre es meine Damen, wenn Sie jede Woche ein Kind zur Welt bringen müssten? Die Henne schafft fast 6 mal in der Woche und das ist jeder Hochachtung würdig! Denn ein Ei besteht aus Eiweiß und Fett und ist eines der 10 wertvollsten Lebensmittel. Es hat jede Menge Vitamine und lebenswichtige Inhaltsstoffen und Fettsäuren!

Darum hat eine Henne jede Menge zu tun: Sie muss fressen, fressen, fressen und trinken um die Energie die sie für das Ei legen braucht, auch aufnehmen zu können! Das Huhn benötigt mindestens 12-15 Stunden Zeit & Licht, um die benötigte Nahrung aufnehmen zu können!
Also Hühner haben schon ganz schön was zu tun wenn sie uns fast täglich ein Ei legen!

Unsere Hennen fühlen sich pudelwohl

Da wir den Hühnern auf dem Geflügelhof Obermeier Frischeier genügend Licht geben, damit sie ohne Stress wertvolle Nahrung aufnehmen können, legen die Hühner im im Winter genau so viele Eier als im Sommer. Ausreichend Licht, Futter, Wasser und ein warmer Stall mit Wintergarten, hier fühlt sich das Huhn so richtig wohl. Die Hühner hören nur dann zu legen auf, wenn es ihnen an etwas mangelt. Sie machen das als Schutzmechanismus, um keinen körperlichen Schaden zu nehmen. Das Huhn stellt das Eierlegen ein um nicht an Körpergewicht zu verlieren und abzumagern!

Wenn wir ihnen die nötigen Voraussetzungen geben, legen sie im Winter genauso schöne große und schmackhafte Eier als im Sommer! Bei uns auf dem Geflügelhof Obermeier Frischeier, legen wir größten Wert darauf, das sich unsere Hennen pudelwohl fühlen und tun alles um den Hühnern ein tolles Leben zu ermöglichen. Denn nichts schmeckt besser, als ein Ein von einer glücklichen Henne. Davon können Sie sich auch jederzeit selbst überzeugen, wenn sie die Hühner bei Obermeier Frischeier draußen auf der Wiese beobachten.

Huhn & Hahn Initiative

Obermeier-Frischeier unterstützt die Aufzucht der männlichen Küken in der konventionellen und Bio Legehennenhaltung.

Menü